Die Muse mit Yoga einladen

exercise-2029428__340

Yoga verändert das Bewusstsein von Schreibenden. Schreib aus deiner Mitte heraus! „Write what your spirit, body, and language demand you write“, fordert der amerikanische Autor und Schreibtrainer Jeff Davies auf. Denn mit regelmäßiger Yogapraxis kannst du Einfluss nehmen auf deine Konzentrationsfähigkeit, deine Vorstellungskraft, dein Energielevel und die Achtsamkeit gegenüber deinen Emotionen, alles wichtig für deinen Weg als Schreibende/r.

Jeff Davies zeigt in seinen „Yoga as Muse“-Workshops wie auch in seinem Buch „The Journey from the center to the page. Yoga philosophies and practices as muse for authentic writing“ (2008), wie der Körper als „limitless muse for writing“ dienen kann.

Aber wie beginnen? Wie kommt die Muse zum Schreibtisch? Mach es ihr leichter, indem du die Yogamatte ausrollst: „My mat resides beside my desk.“

Willst du ausprobieren, die Muse zu dir auf die Yogamatte einzuladen? Im Schreibcafe mit Yoga hast du jeden 4. Donnerstag im Monat die Gelegenheit, deine Muse mit einer Yogastunde zu verwöhnen, bevor du dich ans Schreiben machst. Dabei orientieren wir uns an dem von Jeff Davies gelehrten „Yoga as a Muse process“:

  • Focus on a creative challenge or theme and set a creative intention: Wir beginnen mit 10 Minuten Morgenseiten.
  • Engage a sequence of yoga tools as part of the writing process: Wir genießen eine Stunde Yogapraxis.
  • Bring a yogic awareness to the writing act: Mit dem von Yoga erfrischten body-mind-spirit genießen wir eine neue Qualität des Schreibens.

Beim nächsten Schreibcafe mit Yoga am Donnerstag, 23. Februar 2017 laden wir die Muse mit einer Folge sanfter TriYoga Flows ein!

Keine Anmeldung & keine Yoga-Vorkenntnisse erforderlich. – Come as you are!
Entspannter Hirn post Yoga-Vormittag garantiert 🙂

Mitbringen: Bequeme Kleidung. Matten sind vorhanden. Ggf. Unterlagen für Schreibprojekte, Laptop, Notizbuch, Füllfeder oder einfach nur die Freude zu schauen, was auf´s Papier will.

Übrigens: Yoga kann nicht nur kreatives Schreiben, sondern auch wissenschaftlichems Schreiben beflügeln. Mehr dazu in Andrea Kleins Blog „Was mich Yoga über wissenschaftliches Arbeiten lehrt

Autorin: Johanna Vedral

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s