Schreibblockade – oder mangelnde Schreibmotivation?

Geht mit deinem Schreibprojekt gar nichts weiter?

  • Du wartest auf den Kuss der Muse, aber sie kommt nicht vorbei? Mit täglichen fixen Schreibzeiten disziplinierst du dich zum Schreiben, statt auf die richtige Schreibstimmung zu warten! Beginne damit, 10 Minuten täglich zu schreiben und weite deine Schreibzeiten langsam aus. Mehr dazu hier
  • Hat dich die Schreibmotivation verlassen? Hast du das Interesse verloren? Ist dein Schreibprojekt gar nicht auf deiner Prioritätenliste? Willst du lieber etwas anderes machen? Passt es nächstes Jahr vielleicht besser? Wenn es dir alleine schwer fällt, hier Klarheit zu finden, lass dich beraten.
  • Vielleicht brauchst du ja eine Schreibpause, um neue Energien zu tanken?

Schreibschwierigkeiten sind normal und gehören zu jedem Schreibprozess dazu! Von einer Schreibblockade kann erst gesprochen werden, wenn du länger andauernd nicht mehr fähig bist, mit dem Schreiben zu beginnen, weiter zu schreiben und auch nicht mehr planst oder recherchierst. Steck den Kopf nicht in den Sand und hol dir Hilfe! Oft reicht ein Coachinggespräch, um wieder ins Schreiben zu kommen.

Lies auch im Gratis-E-Book „Schreibblockade“, wie BloggerInnen mit Schreibblockaden umgehen.

All the best for your writing journey 🙂

Autorin: Johanna Vedral

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s