I am thankful for my writing

Nach den “thirty days of thankfulness” naht das Thanksgiving-Fest in den USA. Deshalb posten viele amerikanische FreundInnen “in the spirit of the season” auf Facebook, wofür sie dankbar sind in ihrem Leben.

Der Autor Joe Bunting schreibt: “I am thankful for my writing.” Obwohl Schreiben oft so schwer ist! Besonders beeindruckt hat mich sein Satz: “With so much marketing around us, with so many people telling us what we have is not enough, thankfulness opens the soul to the possibility of contentment.”

Eloise Bloniarz sagt: “Dankbarkeit ist der Schlüssel, der die Tür zu einem glücklicherem Leben öffnen kann. Je mehr Sie dankbar sind für die Menschen, Erfahrungen, Dinge, Orte und Geschenke in Ihrem Leben, desto glücklicher wird Ihr Leben.” Sie empfiehlt zur Kultivierung von Dankbarkeit folgende Übung:

Mach eine Dankbarkeitsliste. Beginne jeden Satz mit “Ich bin dankbar für…” oder “Ich bin dankbar, dass…“

Mach diese Liste auch für dein Schreiben. Warum bist du dankbar für dein Schreiben?

Author Profile: Mag. Johanna Vedral begleitet Studierende beim Schreiben ihrer Abschlussarbeiten (Masterthese, Diplomarbeit, usw.) mit Lektorat, Developmental Editing und konstruktivem Textfeedback. Sie gibt Einzelcoachings und Workshops, hält Vorträge und schreibt Bücher. Hier geht es zum Beratungsangebot.
Kontakt: johanna.vedral (at) schreibstudio.at   www.schreibstudio.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s