You are a writer. Take yourself seriously

Wie stellst du dich vor? Sagst du: „Ich bin eine Schreiberin“?
Viele Schreibende schrecken davor zurück, die Bezeichnung Schriftsteller oder Autorin für sich in Anspruch zu nehmen, wenn sie noch kein Buch veröffentlicht haben. Die Frage “At what point can someone who writes call himself a writer/ an author?” beschäftigt viele Schreibende in der Writers Community.
Was macht dich zum Schreib-Profi? Deine Einstellung zum Leben als Schreibende, sagt Steven Pressfield: „Take yourself seriously. Don’t put ‘wannabe’ on your profile. You’re a writer when you say you are.”
„I am a writer!“ klingt viel cooler als „Ich bin ein Schreiberling!“ oder „Ich bin ein Schreibender!“ Gibt es denn kein schönes Wort im Deutschen, mit dem sich die vielen, vielen Menschen, die auf dem Weg des Schreibens unterwegs sind, identifizieren können? Wie stellst du dich vor?

Autorin: Johanna Vedral

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s