Flow: in den Schreibfluss eintauchen

Der Begriff flow meint das Gefühl des völligen Aufgehens in einer Tätigkeit (Mihaly Csikszentmihalyi). Wenn ich in den Schreibfluss eintauche, fühlt sich das magisch an, die Seiten füllen sich fast wie von selbst mit Text. Nicht ich schreibe, „es schreibt“, Gedanken und sprachliche Bilder fließen im freewriting geschmeidig und unaufhörlich aufs Papier – bis die Stoppuhr läutet.
Am leichtesten gelingt es mir, in einer Schreib-Gruppe / in einem Schreibretreat in einen längeren flow einzusteigen. Sobald es heißt: „Und jetzt beginnen wir zu schreiben! Los!“, trägt mich die konzentrierte Schreibenergie von mehreren nebeneinander Schreibenden, das Kratzen der Füllfedern am Papier, das Klappern der Laptops, die konzentrierten Mienen der Schreibenden. Ich konzentriere mich vollständig auf mein Schreiben, ich tauche ganz ein in die Szene, die geschrieben werden will,  lasse mich nicht ablenken, hol mir nur zwischendurch etwas Tee. Ich bin im Hier und Jetzt. Ich schreibe.
Was ist Schreib-flow für dich? Welche Sprungbretter helfen dir, in den Schreibfluss zu springen?

Autorin: Johanna Vedral

Advertisements

3 Gedanken zu „Flow: in den Schreibfluss eintauchen

  1. Pingback: Schreibkompetenz entwickeln mit Freewriting | freigeschrieben

  2. FashionqueensDiary

    Für mich gibt es kein Sprungbrett, dieser Flow kommt von ganz allein – oder eben auch nicht. Aber wenn, dann vergesse ich alles um mich herum und liebe dieses Gefühl, weil dabei so viel entsteht!

    Antwort
    1. Johanna Vedral Autor

      Ja, der Flow kann von alleine kommen, und dann ist das sehr beglückend. Mit den Methoden des Creative Writing, wie z.B. Freewriting, ist es allerdings möglich, öfter diesen Flow-Zustand zu erreichen. Statt auf die Muse zu warten, locken wir sie herbei! probier`s aus 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s